Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Ballet: Staatliches Russisches Ballett Moskau in Frankfurt

Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist wieder in Deutschland zu Gast und präsentiert dabei Klassiker wie "Schwanensee" und "Der Nussknacker". Am 11. Januar 2018 wird in der Jahrhunderthalle Frankfurt getanzt.
Frankfurt. 

Vor bald dreißig Jahren, 1988, brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Gegen den Zeitgeist immer modernerer Interpretationen setzte das Ensemble auf klassische russische Ballettkunst "in ihrer reinsten Form". Bis heute verlässt die Compagnie um Russlands Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew einmal im Jahr das Moskauer Stammhaus, um durch Deutschland und die Schweiz zu touren. Seither ist das Interesse an russischer Ballettkunst in dieser unverfälschten Form stetig gewachsen und allein in Europa begeisterten die Meistertänzerinnen und -tänzer bereits weit über eine Million Zuschauer.

Staatliches Russisches Ballet Moskau
Jahrhunderthalle, Frankfurt
11. Januar, 20 Uhr
Webseite des Ballets

2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballett in Deutschland. Die Jubiläumstournee startet am 26. Dezember 2017. Mit den klassischen Balletten ‚Schwanensee‘ und ‚Der Nussknacker‘ geht es dann unter anderem noch nach Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg und München. Am 11. Januar 2018 wird ‚Schwanensee‘ in der Frankfurter Jahrhunderthalle aufgeführt.

Mehr aus Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse