E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige 24°C

Gabriel kritisiert Vorgehen der Türkei im Fall Yücel

Berlin. 

Außenminister Sigmar Gabriel legt im Streit um die Inhaftierung des „Welt”-Korrespondenten Deniz Yücel in der Türkei nach. „Der Umgang mit Deniz Yücel ist rechtsstaatlich und politisch inakzeptabel”, kritisiert Gabriel im „Spiegel”. Der „Spiegel” berichtet zudem, türkische Botschaften und Konsulate hätten in 35 Ländern Spitzeldienste gegen eigene Bürger erledigt. Auf Anordnung der Religionsbehörde Diyanet hätten weit mehr Vertretungen als bislang bekannt gezielt Informationen über vermeintliche Anhänger der Gülen-Bewegung zusammengetragen.

(dpa)
Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen