E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige 17°C

Weißrussland zeigt erstmals nicht russische Neujahrsansprache

Moskau. 

Erstmals seit 20 Jahren hat das weißrussische Staatsfernsehen nicht die Neujahrsansprache des russischen Präsidenten gezeigt. Grund ist die Entscheidung Russlands vom Herbst, die Uhren auf Winterzeit umzuschalten. Dadurch fiel der einstündige Zeitunterschied zwischen Moskau und Minsk weg. Dieser hatte es bis dahin ermöglicht, gegen 23.00 Uhr die russische Rede zu zeigen und eine Stunde später die des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. In diesem Jahr mussten sich die Sender entscheiden. Alle zeigten Lukaschenko.

(dpa)
Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen