Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
1 Kommentar

Reaktionen: So trauert Frankfurt um den abgebrannten Goetheturm

Der Goetheturm im Frankfurter Stadtwald ist in der Nacht zum Donnerstag abgebrannt. Die Frankfurter trauern um eines der Wahrzeichen ihrer Stadt.
Bilder > Foto: Photographer: Holger Menzel
Die Wikipedianer sind mal wieder die Schnellsten:  Während die Trümmer des zusammengebrochenen Goetheturms noch rauchen , haben sie den Artikel über den Aussichtsturm im Norden des Frankfurter Stadtwalds bereits umgeschrieben:

"Der Goetheturm war ein vollständig aus Holz gebauter, 43,3 Meter hoher Aussichtsturm ...", heißt es dort schon in den frühen Morgenstunden. Im letzten Absatz des Abschnittes "Geschichte" wird der Verlauf der Brandnacht beschrieben - noch während der Nacht.

Auch an anderen Stellen im Netz reagieren die Menschen auf den Brand. Gegen 4.30 Uhr veröffentlicht die Feuerwehr auf Twitter ein kurzes Video, das den Goetheturm im Vollbrand zeigt:
 
Das Video wird binnen Minuten geteilt und kommentiert:

"Es ist zum Heulen", schreibt ein Nutzer. "Traurig. Ein Frankfurter Wahrzeichen in Flammen", kommentiert ein anderer.

Mehrere Nutzer spekulieren über die Brandursache, zu der es am frühen Donnerstagmorgen allerdings noch keine Erkenntnisse gibt.
  Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.
Bilderstrecke Goetheturm in Flammen: Frankfurter Wahrzeichen abgebrannt
Der Goetheturm, ein Wahrzeichen Frankfurts, ist in der Nacht zum Donnerstag, 12. Oktober, abgebrannt. Unsere Bilderstrecke zeigt Impressionen von den Löscharbeiten.Wegen der großen Flammen und der Einsturzgefahr des 43 Meter hohen Holzturms......löschte die Feuerwehr den Brand zunächst nicht, sondern...
Bilderstrecke Rückblick: Das war der Frankfurter Goetheturm
Er war einer der attraktivsten Aussichtspunkte der Stadt: Der Frankfurter Goetheturm ist in der Nacht auf den Donnerstag, 12. Oktober, komplett abgebrannt. Er war nach vier Jahren aufwändiger Sanierung am Freitag, 11. April 2014, wieder für Besucher geöffnet worden. Der Bild entstand beim 27. Goetheturm-Fest des Vereinsrings Sachsenhausen. Fotos: RüfferBei gutem Wetter konnte man bis zum Spessart und den Taunus blicken.Insgesamt 196 Stufen führten zur Aussichtsplattform.


 
Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse