E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige 21°C

Keine Einschnitte bei freiwilligen Leistungen: Stadt muss Gewerbesteuer zurückzahlen

Runkel.  Die Stadt Runkel muss in Kürze eine weitere Million Euro Gewerbesteuer an ein Unternehmen zurückzahlen. Dies gab heute in einer Pressekonferenz Bürgermeister Friedhelm Bender (SPD) bekannt. Das Defizit der Stadt wird damit von aktuell 2,6 auf voraussichtlich 3,4 Million Euro steigen. Gegensteuern will die Stadt nun mit einem Bündel von Maßnahmen. Um kurzfristig die Liquidität zu sichern, soll der Kassenkredit von acht auf zehn Millionen Euro steigen. Außerdem soll beim Land Hessen Hilfe aus dem Landesausgleichsstock beantragt werden. Die Stadt hoffe auf eine Zahlung von bis zu zwei Millionen Euro. Fürs kommende Haushaltsjahr kündigte der Bürgermeister maßvolle Abgabenerhöhungen an. Tiefe Einschnitte bei den freiwilligen Leistungen schloss er aus.
 
Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen