Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... 21°C

Einweihung: Neuer Spielplatz für die Kinder der Kita Kohlseestraße

Die Kita in der Kohlseestraße hat ein neues Spielhaus bekommen. Das Besondere: Es stand auf dem Hessentag und wurde von Lehrlingen des Verbands Hessischer Zimmermeister Kassel hergestellt.
Die Kinder finden das neue Spielhaus toll und können es kaum erwarten, die Schleife durchzuschneiden. Die Kinder finden das neue Spielhaus toll und können es kaum erwarten, die Schleife durchzuschneiden.
Rüsselsheim. 

Die Kinder sind ganz aufgeregt. Einige sind auch etwas irritiert. „Warum ist das Spielhaus mit einer riesigen Schleife abgesperrt?“, fragt eine Vierjährige. „Dürfen wir heute etwa nicht darin spielen?“ „Doch!“, ist die Antwort von Kita-Leiterin Sandra Schuchmann. „Bloß gleich kommt Bürgermeister Dennis Grieser und übergibt dem Kindergarten das Spielhaus offiziell.“ Mit der Antwort sind die Kinder zufrieden.

Mit Erfolg beworben

Dass die Kita in Königstädten das Spielhaus als Spende von Lehrlingen des Verbands Hessischer Zimmermeister Kassel bekommen hat, verdanken die Kinder dem Engagement von Claudia Stork, der Elternbeiratsvorsitzenden der Kindertagesstätte. „Ich habe das Haus bei der Handwerksausstellung auf dem Hessentag gesehen. Dort wurde gesagt, dass das Haus einer Rüsselsheimer Kita gespendet werden soll. Also habe ich mich für unsere Kita darum beworben“, erzählt Stork. Und das mit Erfolg.

Das Spielhaus, das aus Fichtenholz gefertigt wurde und reich mit Schnitzereien verziert ist, erinnert an eine Berghütte aus den Alpen. Das Häuschen hat ein offenes Gebälk und
liebevolle Inschriften am Eingang und an einem Balken im Inneren. Es wurde wetterfest
lackiert und steht nun im hinteren Bereich des großen Spiel-gartens der Königstädter Kindertagesstätte.

„Es wurde im Sommer kurz nach unserer Schließzeit geliefert. Die Kinder waren total fasziniert, weil das Haus mit einem Kran über den Zaun gehoben wurde“, erinnert sich Schuchmann. Seitdem durften die Kinder bereits darin spielen. Und das tun sie sehr gerne. „Das Haus wird von den Kindern sehr gut angenommen. Sie machen darin Picknick oder stellen kleine Stühle in das Haus“, sagt Sandra Schuchmann. „Dann tun sie so, als ob sie kochen und servieren ihre Mahlzeiten aus Sand und Steinen.“

Zimmermann Jörg Best aus Nauheim übergibt das Spielhaus am Freitag offiziell zusammen mit Bürgermeister Dennis Grieser (Grüne). Wie es unter Zimmerleuten Brauch ist, sagt Best dabei einen Vierzeiler auf. Mit dem Spruch wünscht er dem Haus und denen, die darin spielen, Glück und Unversehrtheit. Dann dürfen die Kinder endlich die silberne Schleife durchschneiden. Gemeinsam stürmen sie in das Haus und fangen gleich wieder an zu toben und zu klettern.

Mehr aus Rüsselsheim

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse