Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... 21°C

„Is Fashion Modern?” New Yorker MoMa zeigt Mode

Das gab es schon sehr lange nicht mehr: Nach 70 Jahren eröffnet im New Yorker Museum of Modern Art wieder eine Mode-Ausstellung. Unter den Exponaten befindet sich das Jersey eines Football-Stars, der im letzten Jahr mit einer Protestaktion für Schlagzeilen sorgte.
In seiner neuen Mode-Ausstellung stellt das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) die Frage: „Is Fashion Modern?”. Bilder > Foto: Christina Horsten In seiner neuen Mode-Ausstellung stellt das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) die Frage: „Is Fashion Modern?”.
New York. 

Wonderbra, Basecap und ein schlichtes weißes T-Shirt: „ Is Fashion Modern? ” (Ist Mode modern?), fragt das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) in seiner ersten Mode-Ausstellung seit mehr als 70 Jahren.

Unter den rund 350 Objekten sind Bikinis, Perlenketten, Krawatten, Yoga-Trainingshosen, Mützen und Abendroben, viele Stücke sind von berühmten Designern. Mit beispielsweise Videos und Fotos werden die Kleidungsstücke in einen Kontext gesetzt und Entstehungsgeschichte und Bedeutung näher erklärt.

Besonders aktuell ist ein rotes Jersey von Football-Star Colin Kaepernick, der im vergangenen Jahr als Zeichen gegen Polizeigewalt während der Nationalhymne im Stadion niederkniete und damit für Schlagzeilen sorgte. In dieser Football-Saison hat sich der Protest ausgeweitet und den Zorn von US-Präsident Donald Trump auf sich gezogen.

Mode-Ausstellungen haben sich in den vergangenen Jahren als sehr beliebt erwiesen. Das New Yorker Metropolitan Museum beispielsweise hat damit zuletzt Rekordbesucherzahlen verzeichnen können. Die Mode-Ausstellung am MoMA soll bis zum 28. Januar 2018 zu sehen sein.

(dpa)
Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse