Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Handball: TGS Walldorf verliert noch nach guter erster Halbzeit

Für die Handballerinnen der TGS Walldorf wäre am ersten Spieltag der Oberliga Hessen mehr möglich gewesen. Beim Aufsteiger HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden unterlagen sie nach einer 14:10-Pausenführung noch mit 21:25.
Griff in den Wurfarm: Die Walldorferin Friederike Hicking versucht sich vergeblich gegen Weiterstadts Carolin Schneider (links) und Teamkollegin Nadine Eilers durchzusetzen. Foto: Uwe Kramer Griff in den Wurfarm: Die Walldorferin Friederike Hicking versucht sich vergeblich gegen Weiterstadts Carolin Schneider (links) und Teamkollegin Nadine Eilers durchzusetzen.
Mörfelden-Walldorf. 

Im ersten Abschnitt verlief bei den Gästen noch alles nach Plan. Nach ausgeglichenem Beginn (5:5) setzten sie sich mit vier Toren zum Ende der Halbzeit ab. Wenige technische Fehler, ein diszipliniertes Angriffsspiel und eine stabile Abwehr kennzeichneten bis dahin den Auftritt der Walldorferinnen. „Meine Spielerinnen haben sich bis zur Pause sehr gut an die Vorgaben gehalten“, lobte TGS-Trainer Edis Hodzic zunächst den Auftritt vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die TGS direkt auf 15:10, bevor sie zunächst ihre spielerische Linie und anschließend auch ihre bis dahin beste Spielerin Christel Unnold verloren. Die Rückraumspielerin musste wegen einer Fußverletzung ab der 45. Minute auf der Bank Platz nehmen. Beim 17:17 (48.) glich Weiterstadt das erste Mal im zweiten Abschnitt aus.

„Wir haben gegen eine besser werdenden gegnerischen Defensive nach der Pause sehr schlecht im Angriff gespielt. Plötzlich hat keine meiner Spielerin mehr ihr Leistungspotential abgerufen“, kritisierte Hodzic. Bis zum 20:20 (54.) stemmte sich sein Team gegen die drohende Niederlage, doch am Ende legten die HSG die größere Durchschlagskraft an den Tag.

Für die Gäste trafen: Grzelachowski (7/3), C. Unnold (4), Geiß (3), Andrikopoulou, Schönhaber, Hicking (je 2) und Schäfer.

(vk)
Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse