E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige 30°C

Handball: Das Titelrennen in der Bezirksoberliga ist wieder offen

Während in der Frauen-BOL zwei Teams aus dem Taunus die Meisterschaft unter sich ausmachen, hoffen in der Bezirksliga B SG Wehrheim/Obernhains Handballer auf den Aufstieg.
Gleiten Ball und Titelgewinn Adela Kujovic (vorne) und der HSG Anspach/Usingen noch aus den Händen? Foto: Marcel Lorenz Gleiten Ball und Titelgewinn Adela Kujovic (vorne) und der HSG Anspach/Usingen noch aus den Händen?

Bezirksoberliga, Frauen: HSG Anspach/Usingen – TG Kastel 24:26 (12:11). Es war ein über 60 Minuten ausgeglichenes Spiel mit viel Hektik und Emotionen, das mit der dritten Saisonniederlage der HSG endete. Der Vorsprung des Spitzenreiters auf Verfolger TSG Oberursel II ist damit auf einen Punkt geschrumpft.

HSG-Trainer Ralf Kern kritisierte die Schiedsrichter, die an Anspach/Usingen neun Zeitstrafen verteilten und an die Gäste deren zwei. Auch Kern selbst erhielt eine „Bankstrafe“. Jedoch musste der Coach auch einräumen, dass „meine Mannschaft auch nicht gut war“. Katja Kalman fiel zudem wegen der dritten Zeitstrafe kurz nach der Pause aus. In der Endphase gelang der HSG immer wieder der Anschluss, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

HSG-Tore: Schroers, Schurmann (je 5), Köll, Kalman (je 4), Kujovic (3), Gründler, Schindler, Frank (je 1).

TSG Oberursel II – TuS Nordenstadt 23:21 (10:10). Nach der Zitterpartie hat die TSGO aufgrund des Patzers von TuS Kriftel II (20:24 in Goldstein) den Relegationsplatz zwei fast sicher. Der Vorsprung beträgt drei Spieltage vor Schluss drei Punkte. Bis es so weit war, musste Oberursel aber ein hartes Stück Arbeit verrichten. Noch in der 50. Minute lag Nordenstadt mit 19:16 vorne. Drei Treffer von der 20-jährigen Caroline Stahl führten dann zum 19:19. Und nach der erneuten Führung der Gäste behielt Tina Knoblauch die Nerven. Die 30-Jährige verwandelte alle vier Siebenmeter zum Endstand.

TSGO-Tore: Knoblauch (6/4) Stahl (6), Kramp (4/3), Limbacher (2/1), von der Wehl (2), Frölich, Behrens, Specht (je 1).

HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten – SG Nied 22:34 (9:12). Es ist schon kurios: Die HSG hat von den letzten zehn Spielen nur eins gewonnen – ausgerechnet das Derby gegen Spitzenreiter Anspach/Usingen. Moral und Einsatz hätten gestimmt und die neuerliche Niederlage sei zu hoch ausgefallen, sagte Rückraumspielerin Eva Rohs. Bis zur Halbzeit war die HSG noch im Rennen geblieben. Nach der Pause dann habe bei Nied alles geklappt, sagte Rohs.

HSG-Tore: Fellmer (5), Richter (4), Lange, Sevinc (je 3), Eissfeldt, Galesic, Gehring (je 2), Emanuel (1).

Bezirksliga A, Männer: HSG BIK Wiesbaden – TSG Oberursel II 33:32 (22:15). Kaum zu glauben, dass die TSGO das Hinspiel mit 38:19 gewinnen konnte. In Bierstadt führte Oberursel wieder schnell mit 6:2, um bis zur Pause einen desolaten Eindruck zu hinterlassen – 15:22. Im zweiten Abschnitt raffte sich das Team auf, nach Jakob Müllerleiles Tor waren die Gäste erstmals auf ein Tor dran (30:29, 55.). Noch im letzten Angriff hätte der Ausgleich fallen können. „Die Mannschaft macht das unter der Woche deutlich besser“, wunderte sich TSGO-Trainer Christopher Ormond.

TSGO-Tore: Rummel (8/8), Scheich (6/6), Macho (4), Müllerleile (3), Schmidt, Amirzad, Günther, Kettner, Guichard (je 2), Strauch (1).

Bezirksliga B, Gr. 2, Männer: TV Bad Vilbel – SG Wehrheim/Obernhain 20:26 (8:11). Die Gäste waren voller Ehrgeiz, wollten unbedingt den Relegationsplatz zwei halten. „Nach der langen Spielpause von vier Wochen war es für uns ein schwieriges Spiel, am Ende zählen aber nur die zwei Punkte“, sagte Wehrheim/Obernhains Sportlicher Leiter und Schlussmann Steffen Wagner. Gestützt auf starke Torhüterleistungen hatte die SG das punktlose Schlusslicht im Griff, ohne zu glänzen.

Tore: Butsch (8/6), Goslar (4), Bonin (3), Terkowsky, Pohl, Dawid (je 2), Diehl, Ernst, Schmidt, Swart, Velte (je 1). fiu/rem

 

Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen