E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige 24°C

Leichtathletik: Zwei weitere Titel für Margret Göttnauer

Mit einem halben Dutzend Teilnehmern war der Leichtathletik-Kreis Main-Taunus bei den deutschen Senioren-Meisterschaften in Mönchengladbach vertreten.
Kehrte aus Mönchengladbach mit zwei Titeln und einem zweiten Platz von den deutschen Meisterschaften zurück: Margret Göttnauer. Bilder > Kehrte aus Mönchengladbach mit zwei Titeln und einem zweiten Platz von den deutschen Meisterschaften zurück: Margret Göttnauer.
Main-Taunus. 

In dem Feld von mehr als 1300 Sportlern erkämpften sich Margret Göttnauer von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain und Yvonne Steinfurth von der LG Eppstein-Kelkheim deutsche Meistertitel.

Strahlend blauer Himmel und Temperaturen über 30 Grad machten den Sportlern zu schaffen. Gold gab es für Yvonne Steinfurth in der Altersklasse W45 im Kugelstoßen. „Mit dieser Leistung bin ich zufrieden“, sagte die Athletin der LG Eppstein/Kelkheim, „ich wollte 11,50 Meter erreichen, das habe ich geschafft“. Mit dem zweiten Wurf von 10,73 Metern übernahm sie die Führung und baute sie mit vier weiteren Versuchen über elf Meter weiter aus. 11,56 Meter standen bei ihr am Ende zu Buche. Im Diskuswerfen wurde sie Fünfte mit 30,08 Metern.

Margret Göttnauer ging in der Altersklasse W 65 für die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain drei Mal an den Start. Über 800 Meter erzielte sie eine Bestzeit, musste sich mit ihren 2:57,13 Minuten aber Kopej Tokpetova vom DJK Käfertal-Waldhof (2:56,33 min.). „In der Halle habe ich sie noch geschlagen, aber ich kann zufrieden sein. Schließlich habe ich eine neue Bestzeit gelaufen“, erklärte Göttnauer. Bei den 5000 Metern in brütender Hitze verteidigte sie souverän mit klarem Vorsprung ihren deutschen Meistertitel in 22:44,31 Minuten. Beim 1500 m-Lauf am nächsten Tag eilte Margret der Konkurrenz davon und holte in sehr guten 6:02,68 Minuten ebenso Gold. „Auf diesen beiden Strecken habe ich meine Zeiten gehalten“, war Margret Göttnauer zufrieden.

Dies war ihr siebter deutscher Meistertitel in diesem Jahr. Einen weiteren hat sie noch im Visier: Sie will am 2. September in Bremen bei den deutschen Straßenlauf-Meisterschaften über 10 Kilometer an den Start gehen, ehe sie einen Tag später zu den Senioren-Weltmeisterschaften nach Malaga fliegen wird.

Ulrich Broj startete in der M 35 für die DJK Hattersheim. Er erreichte im Dreisprung 12,16 Meter und holte sich damit den zweiten Platz.

Auch Anne Reuschenbach von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain erkämpfte sich in ihrer Altersklasse W 35 im Dreisprung mit 9,80 Metern und im Speerwerfen mit 34,90 Metern zwei zweite Plätze. Wegen einer Knochenhautentzündung in den Rippen, die mit starken Schmerzen verbunden war, musste Anne Reuschenbach beim Diskuswerfen aufgeben und konnte auch beim Stabhochsprung nicht mehr antreten. Auch in diesen Disziplinen wären gute Platzierungen für sie drin gewesen.

Ihr Teamkollege Peter Oberließen holte in der Altersklasse M 55 eine weitere Silbermedaille. Über 800 Meter führte er noch auf der Zielgeraden, ehe er von Kai Steffen Frank (LG Rems-Welland) noch überspurtet wurde. Die Zeit von 2:12,01 Minuten brachte ihm den zweiten Platz. Über 400 Meter errang er mit 58:00 Sekunden in einem starken Feld den vierten Platz, wobei zwischen ihm und dem Sieger nur 1:36 Sekunden lagen. Bei seinem letzten Start über 200 Meter traten 21 Läufer an. Peter Oberließen errang den sechsten Platz mit tollen 26,25 Sekunden in einem ausgeglichen stark besetzten Feld.

In der Altersklasse W 75 erreichte Ingrid Schäfer von der LG Main-Taunus West mit einer Weite von 23,20 Metern, die sie im vorletzten Versuch geworfen hatte, noch den dritten Platz.

(vho)

Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen