Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... 8°C

Fußball: SG Rodheim äugt wieder gen Fahrstuhl

Wer hätte das noch vor wenigen Wochen gedacht! Mehr oder weniger nur im Tabellenmittelfeld herumdümpelnd, wirkte die Saison für die Fußballer der SG Rodheim in der Kreisliga A Friedberg wie bereits gelaufen.
Foto: © berc - Fotolia.com
Rosbach. 

Wer hätte das noch vor wenigen Wochen gedacht! Mehr oder weniger nur im Tabellenmittelfeld herumdümpelnd, wirkte die Saison für die Fußballer der SG Rodheim in der Kreisliga A Friedberg wie bereits gelaufen. Ein Platz im Niemandsland der Tabelle schien für das Team von Trainer Dusko Krajacic unausweichlich.

Doch für die vermeintlich „grauen Mäuse“ könnten auf der Saisonzielgeraden plötzlich noch einmal rosa Zeiten anbrechen. Eine Erfolgswelle hat das SGR-Team mit nun 42 Punkten noch einmal nahe an Rang drei (TSV Ostheim/46) herangeschwappt. „Unser ursprüngliches Saisonziel war, so schnell wie möglich 40 Punkte zu haben. Diese Marke haben wir nun übertroffen“, sagt SG Rodheims Spielausschussboss und stellvertretender Abteilungsleiter Mirko Likar. Wobei er nicht verhehlen will, „dass ich mir die 40 Punkte viel eher erhofft hatte“. Nun richte man die Blicke nach vorne: vom jetzigen fünften auf Relegationsplatz drei.

Einer echten Nagelprobe müssen sich die Rodheimer, die 2017/18 bekanntlich von Virginio Bazzoli (wir berichteten aktuell) trainiert werden, an diesem Sonntag (15 Uhr) unterziehen. Dabei geht es zum Tabellenzweiten Traiser FC, der noch an seiner jüngsten 1:2-Heimpleite gegen „Kellerkind“ Inter Reichelsheim zu knabbern haben dürfte.

„Möglich ist daher alles“, spekuliert Mirko Likar auf einen Rodheimer Erfolg in Münzenberg. Erst recht, wenn sich das in den zurückliegenden Jahren zu einem „Fahrstuhl-Team“ zwischen KOL und A-Liga entwickelt hat, an dem zur Winterpause gekommenen Florent Haxhiu orientieren kann. Der Mann aus dem Kosovo macht im offensiven Mittelfeld eine sehr gute Figur – ein absoluter Glücksgriff.

Ausfälle hat Rodheims Trainer Dusko Krajacic dennoch: Alexander Wehrheim (Kreuzbandriss) und Yannik Neubauer (Leistenprobleme) fehlen in der Defensive – Philipp Lauterbach (auch ihn zwickt’s in der Leiste) in der Offensive.

Mirko Likar gab für den anstehenden A-Liga-Spieltag diese Tipps ab: SV Steinfurth II – SC Dortelweil II (Sonntag, 13 Uhr) 0:3, Germ. Ockstadt – FC Olympia Fauerbach II 1:1, FC Inter Reichelsheim – Spvgg. 08 Bad Nauheim 1:4, TSV Ostheim – FSV Dorheim 2:0, FC Nieder-Florstadt – SSV Heilsberg 5:0, Traiser FC – SG Rodheim 0:1, FC Hessen Massenheim – SV Hoch-Weisel 1:2, TFV Ober-Hörgern – SG Wohnbach/Berstadt (alle So., 15 Uhr) 0:2. gg

Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse