Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... 12°C

Hessentag: Land will sich an höheren Kosten beteiligen

Rüsselsheims Oberbürgermeister Patrick Burghardt (CDU). Foto: Arne Dedert/Archiv Rüsselsheims Oberbürgermeister Patrick Burghardt (CDU).
Wiesbaden. 

An den weit höheren Sicherheitskosten für den diesjährigen Hessentag in Rüsselsheim will sich das Land „bis zur Hälfte” beteiligen. Dies habe Staatskanzleichef Axel Wintermeyer Oberbürgermeister Patrick Burghardt (beide CDU) zugesichert, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Eine genaue Summe habe Wintermeyer aber nicht genannt. Dazu müsse erst eine Endabrechnung vorliegen, die das Land prüfen und bewerten müsse, hieß es.

Im August war bekannt geworden, dass sich die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen für den Hessentag in Rüsselsheim im vergangenen Juni haben fast verdoppelt haben. Rund 3,1 Millionen Euro wurden dafür ausgegeben. Ursprünglich war die Stadt Rüsselsheim von rund 1,6 Millionen Euro Kosten für die Sicherheit ausgegangen.

Für die Sicherung des Hessentags im Jahr zuvor in Herborn waren rund 1,8 Millionen Euro angefallen. Insgesamt besuchten 1,4 Millionen Menschen das zehn Tage dauernde Landesfest in Rüsselsheim.

(dpa)
Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse