Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Trainer Stöger feiert perfekten Einstand beim BVB

Borussia Dortmund kann doch noch gewinnen. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Peter Stöger gab es am Dienstag am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga ein 2:0 (0:0) gegen den 1. FSV Mainz 05.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Spanien?: 



5 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Mainz 05 wird 2018 im deutschen Fußball vergessen sein
    von Plaza ,

    2018 wird Mainz 05 beim Abstieg Bedeutungslos im deutschen Fußball sein.Geschafft haben es die zwei Versager von Schröder durch seine Fehleinkäufe und Schwarz als Trainer ohne Ahnung.Gerade Schwarz hat es geschafft Mainz 05 in nur zwei Jahren Fußballerisch zu ruinieren.Man könnte annehmen das er seinen Trainerschein nicht in Köln gemacht hat.Der zweite Versager bei Mainz Schröder gibt ihm auch noch einen Vertrag bis 2020.Schwarz hat bis heute nicht bemerkt das Zentner im Tor die Abwehr mit unsicher macht.Er rotiert ständig mit Spielern ohne wesentliche Erfolge und hat bis heute keine Schlagkräftige Elf aufstellen können.Nicht einmal seinem Ersatztorwart Hut hat er eine Chance gegeben sich zu bewähren,der garantiert besser ist als Zentner was Reaktion und Liniensicherheit betrifft.Zur zeit sind bessere Trainer ohne arbeit als Schwarz einer ist.Schwarz hat nicht kapiert das man nur durch die Heimpunkte schon die Liga erhalten kann. Auswärts holen sie nichts, und zu Hause auch nicht.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Mainz ist Punktelieferant in der ersten Liga
    von Plaza ,

    Auch das gestrige Spiel gegen Dortmund hat gezeigt das Schwarz als Trainer ungeeignet ist.Es war nicht zu erkennen das er seiner Elf klar gemacht hat, dass mit Stöger als neuen Trainer von Dortmund diese Elf alles geben wird um zu gewinnen.Gerade bei dem Pausenstand von 0-0 hätte er seine Spieler warnen müssen bei Wiederanpfiff höchste Konzentration im Spiel zu zeigen damit es nicht zu einer Niederlage kommt.Mainz ist diese Saison unter Schwarz nur noch Punktelieferant und wird es auch bis zu ihrem Abstieg 2018 bleiben.Alle Gegner die bisher Punkte mäßig in der Liga schlecht dagestanden haben können immer damit rechnen sich diese bei Mainz 05 zu holen.Schwarz scheint nach jedem Training und Spiel am Wochenende mit Fußball vorübergehend nichts mehr am Hut zu haben.Würde er sich nach einem Spiel um den nächsten Gegner und dessen Schwächen kümmern hätte manches schon anders ausgesehen.Er ist mehr ein Clown als ein Trainer im Fußballgeschäft und besitzt keine Autorität bei den Spielern.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Schlechtes Interview von Brosinski
    von Plaza ,

    Das Interview von Brosinski ende des Spieles gegen Dortmund war eine Unverschämtheit,wenn er sagt gegen solch eine Mannschaft kann man ruhig mal verlieren.Es zeigt die Intelligenz eines Spielers der voll daneben liegt. Brosinski soll einmal erklären warum sie von bisher siebzehn absolvierten Spielen von 51 zu vergebenen Punkten nur sechzehn eingespielt haben?.Das sind knapp 12 verlorene Spiele und das 13 folgt am Samstag in Bremen.Wenn er so gut spielen würde wie er Interviews gibt wäre noch Hoffnung vorhanden.Mit Adler im Tor hätte manches anders ausgesehen,aber wenn man wieder gesehen hat wie das 1-0 zustande kam sagt das alles über den Zustand der Mannschaft aus.Wieder ist dieser Versager von Zentner nicht in seinem Tor gewesen,weil er im sechzehner umher irrte ohne Chancen.Auch auf diesen Versager gehen viele Punktverluste was wieder dem Fehleinkauf von Schröder zu verdanken ist.Schwarz rotiert ständig was damit zu erklären ist,das er keinen Spieler und dessen Fähigkeiten kennt.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Schröder und Schwarz die zwei Nieten von Mainz 05
    von Plaza ,

    Schwarz könnte vielleicht noch etwas ändern wenn er seine Mütze nicht mehr aufsetzen würde.Der Grund könnte sein wenn er noch ein wenig Fußballerischen Verstand hätte,dass dieser unter seiner Mütze bleibt und nicht hervor kommt.Was Strutz,Heidel,so wie Klopp und Tuchel und die damaligen Spieler aufgebaut haben machen die jetzigen Verantwortlichen alles kaputt.Dieser Nichtsnutz von Schröder hat alle Mainzer Spieler verkauft die wenigstens noch Tore geschossen haben.Schwarz hat nicht begriffen dass Fußball eine praktische wie auch theoretische Spielweise beinhaltet.An der Spielweise ist zu erkennen das Schwarz sich einfach nicht mit dem nächsten Gegner befasst und seine Mannschaft darauf einstellt.Er ist nicht in der Lage eine Mannschaft so aufzustellen bei der auch ein unbedingter Siegeswille vorhanden ist.Freiburg das jedes Saisonende einige Spieler verkaufen muss steht in der Tabelle besser als Mainz.Mainz sollte Schwarz ein Job im Kartenverkauf und Schröder als Platzanweiser geben.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    Wie soll es weitergehen Herr Schwarz?
    von Plaza ,

    Wenn Brosinski im Interview erklärt man wäre in der zweiten Hälfte nicht zielstrebig genug und der Akku leer gewesen zeigt es den Zustand der Mainzer schon seit Wochen.Diese bis jetzt verschenkten Heimpunkte wird Mainz den Klassenerhalt kosten,und gegen Bremen werden sie such wieder verlieren.Mainz sollte genau wie Köln schon jetzt für die zweite Liga planen.Ein Aufstieg aus der zweiten Liga ist schwerer als Erstligist zu bleiben wenn man nur zu Hause die Punkte nicht verschenken würde.Es bleibt dabei,dass Schröder und Schwarz den Abstieg von Mainz besiegeln. Auch die Verantwortlichen von Mainz 05 trifft eine große Mitschuld, denn dort scheinen auch nur Leute tätig zu sein ohne jegliche Erfahrung im Profifußball.Schröder wie auch Schwarz scheinen nicht in der Lage zu sein den Spielern zu erklären wer sie bezahlt nämlich die Zuschauer.Es ist keine Mannschaftliche Geschlossenheit zu erkennen weil jeder für sich zu spielen scheint.Schwarz ist und wird nie ein guter Trainer werden.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 5 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse